Apfel-Gugelhupf – saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

von Sonntags ist Kaffeezeit

Er ist easy-easy-ruckzuck fertig und könnt ihn genussvoll genießen. Er ist wie ein üblicher Rührteig anzurühren. Pro Stück: ca. 265 kcal (1101 kJ), 10 g Eiweiß, 20 g Fett, 7 g Kohlenhydrate

Fertig in
45 min
Level
Einfach

Zutaten

  • Zutaten für ca. 12 Stück
  • 4 Eier (G. M)
  • 50 g Xylit*
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 100 g zerlassene Butter
  • 150 g gemahlene, blanchierte Mandeln
  • 50 g Kokosmehl*
  • 1 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • 2 Esslöffel Apfelmus
  • 4 mittelgroße süße Äpfel (Ich bevorzuge die Sorte Elster)

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Gugelhupfform gut einfetten.

Die Eier mit Xylit, Zimt, Zitronenabrieb mit dem Handrührer mindestens 4 Minuten weißcremig aufschlagen. Die gemahlenen Mandeln, Kokosmehl und dem Weinstein-Backpulver vermengen und mit der zerlassenen Butter zur Eimasse geben. So lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und mit einer Reibe grob Raspeln. Danach die geraspelten Äpfel mit den Apfelmus in den Teig geben und mit einen Teigheber unterheben.

Apfel-Gugelhupf im vorgeheitzen Backofen ca. 40-45 Minuten goldbraun backen. Auf ein einem Gitterrost mindestens 30 Minuten abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puder-Xylit bestäuben.


Ähnliche Rezepte

Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!