Fruchtiges Apfelbrot mit Spekulatiuscreme

von Sonntags ist Kaffeezeit

In jedem Bissen stecken voller Apfelstücke in diesen Apfelbrot und jede Menge süße Gewürze! Die Verwendung von Rumrosinen macht dieses Brot zart und voll mit Apfelgeschmack.

Fertig in
1h 35 min
Level
Einfach

Zutaten

  • Spekulatiuscreme (220ml)
  • 300g Spekulatius
  • 150 g weiche Butter
  • 50 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Kardamomkapsel
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Zimt
  • Für das Apfelbrot:
  • 500 g säuerliche Äpfel (Boskop)
  • 3 El Zitronensaft
  • 100 g Zucker
  • 1 Pk. Rumrosinen (125 g)
  • 100 g ganze Haselnusskerne
  • 2 Tl Lebkuchengewürz
  • 1 Tl Kakaopulver
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 250 g Mehl

Zubereitung

Spekulatiuscreme:

Die weiche Butter zunächst in eine Rührschüssel und quirlen diese mit einer Küchenmaschine etwa fünf Minuten lang schlagen. Die Butter sollte dabei hell und sehr cremig werden.

Anschließend den Puderzucker mit untergequirlen.

Zuletzt kommen auch das Mark der Vanilleschote, Zimt und Salz dazu und werden mit eingearbeitet.

Die Kardamomkapsel aufbrechen und die Samen in einem Mörser feinmahlen. Diese nun untergequirlen.

Spekulatius grob in einen Mixer feinmahlen. Falls Ihr keinen Mixer zur Hand habt, könnt Ihr die Gewürzkekse auch in einen Gefrierbeutel geben und mithilfe eines Nudelholzes so lange bearbeiten, bis diese ganz krümelig sind.

Nun werden abwechselnd das Spekulatius-Mehl und die Milch unter die Masse gezogen, bis beide Zutaten aufgebraucht sind und die Spekulatiuscreme eine streichfeste Konsistenz hat.

Apfelbrot:

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und quer in dünne 0,5 cm Scheiben hobeln.

Erst Zitronensaft, dann Zucker untermischen. Abgedeckt mind. 1 Std. ziehen lassen.

Rumrosinen, ganze Haselnusskerne, Lebkuchengewürz, Kakaopulver, Backpulver und Mehl mit einem Kochlöffel unter die Äpfel mischen.

Die Masse in eine gut gefettete und gemehlte Kastenform (1 Liter Inhalt) geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1:20 Stunde backen. Nach 50 Minuten mit Alufolie abdecken. Anschließend weitere 20 Minuten in der Form abkühlen lassen.

Herausnehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.


Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!