Einfache Bratkartoffel-Kürbis-Pfanne

von carry on cooking

Mit meiner einfachen Bratkartoffel-Kürbis-Pfanne zaubert Ihr fix ein frisches, ausgewogenes, saisonales und sogar veganes Essen auf den Tisch. So bleibt noch genug Zeit, den Herbst in vollen Zügen zu genießen.

Fertig in
40 min
Level
Einfach

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln (klein)
  • 1/2 kleiner Kürbis (z. B. Hokkaido)
  • 1 weiße Zwiebel (ca. 100 g)
  • 2 EL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl)
  • 1 Prise Muskat
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Bund frische Kräuter (z.B. Schnittlauch)

Zubereitung

1. Die Kartoffeln samt Schale für ca. 10 Minuten kochen, anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und etwas abkühlen lassen.

2. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne mithilfe eines Löffels entfernen und eine Hälfte in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die gekochten Kartoffel (nach Bedarf) pellen und vierteln.

3. Das Öl in einer großen Pfanne auf hohe Hitze bringen. Zunächst die Kartoffeln ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Schwenken scharf anbraten. Den Kürbis hinzugeben und weitere 3 Minuten bei hoher Flamme anbraten. Nun die Hitze etwas reduzieren und die Zwiebeln weitere 3 Minuten mit anbraten, bis sie leicht braun werden.

4. Die Bratkartoffel-Kürbis-Pfanne mit Muskat sowie Salz & Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf mit frischen Kräutern bestreuen und fertig!