Tagliatelle mit Grünkohlpesto und Kurkuma-Zitronen-Schaum

von Naschkatzes Küchenglück

Selbstgemachte Pasta mit schnellem Pesto und sonnigem Schaum

Fertig in
1h 35 min
Level
Fortgeschritten

Zutaten

  • Für 2-4 Personen:
  • Pesto:
  • 100 g Grünkohl, blanchiert und abgeschreckt
  • 2 Knoblauchzehen, blanchiert
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Kurkuma-Zitronen-Schaum:
  • 50 g Schmand
  • 5 EL Milch
  • 2 gestr. TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 Stück Zitronenschale
  • 1 große Prise Salz
  • Pasta:
  • 300 g Mehl Tipo 00 (oder Dinkelmehl 630)
  • 200 g Hartweizengrieß
  • Wasser
  • Servieren:
  • 50 g Pinienkerne, goldbraun geröstet
  • Pecorino, gehobelt

Zubereitung

Pesto:

Den Grünkohl waschen und alles Grün vom Strunk schneiden. Das Blattgrün grob in Stücke schneiden. Wasser mit den zwei Knoblauchzehen in einem großen Topf zum Kochen bringen und den Kohl darin ca. 1 Minute blanchieren, dann in Eiswasser oder kaltem Wasser abschrecken. Den Kohl abtropfen lassen, leicht ausdrücken und mit dem Öl, etwas Salz und Pfeffer pürieren. Das Pesto beiseitestellen.

Kurkuma-Zitronen-Schaum:

Den Schmand, die Milch, den Kurkuma und das Stück Zitronenschale in einen Mixbecher geben und fein pürieren. Mit Salz und nach Belieben etwas Zitronensaft abschmecken. Den Schaum beiseitestellen und vor dem Servieren (nach Belieben leicht erwärmt) noch einmal aufschäumen.

Pasta:

Mehl und Grieß vermischen und nach und nach so viel Wasser zufügen, dass sich alles zu einem glatten Teig verkneten lässt. Der Teig sollte fest und nicht zu trocken, aber auf keinen Fall feucht sein. Den Teig kurz ruhen lassen und dann in Portionen durch die Pastamaschine drehen, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Jede Teigbahn leicht mit Mehl oder Grieß bestäuben, damit nichts klebt. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, das Wasser salzen.

Die Teigbahnen durch den Aufsatz für Tagliatelle drehen und die Nudeln direkt ins kochende Wasser geben. (Oder auf Trockengestelle hängen und eine Weile trocknen lassen. Dabei darauf achten, dass die Nudeln voneinander getrennt hängen, damit sie nicht zusammen kleben.) Einige Minuten kochen, bis die Pasta al dente ist, dann mit einem Schaumlöffel herausholen und in einer großen Pfanne mit dem Pesto und eventuell einem Schuss Nudelwasser vermischen.

Servieren:

Die Pasta auf Teller verteilen. Den Schaum darum herum verteilen und jede Portion großzügig mit Pecorinohobeln und gerösteten Pinienkernen bestreuen.


Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!