Roasted Butternut Pasta mit Feta und Walnüssen

von Stilettos & Sprouts

Herbstliche Veggie-Pasta mit geröstetem Butternut-Kürbis und Paprika aus dem Ofen, mit frittiertem Salbei und Feta

Fertig in
25 min
Level
Einfach

Zutaten

  • 240 g Pasta
  • 200 g Butternut-Kürbis, geschält und ausgehöhlt
  • 1 orange Paprika
  • 1 TL Honig
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • 2 Handvoll Walnusskerne
  • 100 g Feta
  • Olivenöl
  • Butter
  • grobes Meersalz
  • Chiliflocken (auf Wunsch)

Zubereitung

Den Butternut-Kürbis schälen und von den Kernen befreien. Dann in dünne Streifen schneiden. Paprika ebenfalls entkernen und in dünne Streifen schneiden. Das Gemüse mit dem Honig vermengen (das geht am besten mit den Finger). Einen guten Schuss Olivenöl und grobes Meersalz darüber geben und nochmals alles gut vermengen. Bei 200 ° C Umluft im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 13 Minuten in einer flachen Ofenform offen rösten oder bis das Gemüse weich und die Spitzen leicht gebräunt sind.

Die Pasta nach Packungsanweisung kochen.

In der Zwischenzeit die Walnusskerne flink mit den Händen leicht zerbröseln und in einer kleinen Pfanne ohne Fett auf mittelhoher bis hoher Hitze ca. 4 Minuten rösten, dabei ab und zu leicht rühren und wenden. Fertige Kerne in eine kleine Schüssel füllen uns beiseite stellen.

Die Pfanne zurück auf den Herd stellen und ca. 1 EL Butter reingeben. Sobald diese gebräunt ist, die Salbeiblätter unter Rühren darin ca. 1 bis 2 Minuten frittieren, bis sie kross sind. Die Blätter mit einer Schöpfkelle aus der Pfanne heben und auf einem Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die fertige Pasta abgießen, dabei etwas vom Kochwasser auffangen.

Pasta zurück in den Topf geben, das Ofengemüse mit dem Öl aus der Ofenform in den Topf füllen, alles gut vermengen und etwas Kochwasser dazugeben für den Glanz und die Cremigkeit. Den Feta mit den Fingern bröseln und zur Pasta geben, ebenfalls unterheben, ggf. nach Bedarf noch etwas Kochwasser dazugeben. Pasta auf zwei Tellern verteilen und mit Salbei und Walnusskernen sowie mit Chiliflocken bestreut servieren.