Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung

von Sonntags ist Kaffeezeit

Wie wäre es mit Knusperkugeln mit Bounty Überraschung im Inneren zur Weihnachtszeit. Neulich habe ich diese super einfachen und schnell gemachten Knusperkugeln mit Bounty gemacht.

Fertig in
40 min
Level
Einfach

Zutaten

  • Zutaten für etwa 25-30 Stück
  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Sahne
  • Für die Füllung und Ummantelung:
  • 25-30 mini Bounty
  • Kokosraspeln
  • Puderzucker

Zubereitung

In eine Rührschüssel Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Sahne nacheinander hineingeben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine einen glatten Teig mit dem Knethaken kneten.

Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze ( Umluft 180 Grad) vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Bounty aus der Verpackung nehmen und je ein Bounty mit einem scharfen Messer halbieren.

Etwas Teig ca. 20 Gramm in die Handfäche nehmen, flach drücken und ein halbes Bounty hineingeben und zu einer Kugel formen.

Die Bounty-Knusperkugeln auf das Blech im etwas Abstand darauflegen.

Anschließend im Backofen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind.

In der Zwischenzeit die Kokosraspeln und Puderzucker in einer kleinen Schüssel mischen.

Die Bounty-Knusperkugeln aus dem Backofen nehmen und sofort in die Kokosraspel- Puderzucker-Mix geben.

Auf einem Abkühlgitter abühlen lassen und anschließend in einer Frischhaltedose hineingeben.

Die Bounty-Knusperkugeln halten ca. 2 Wochen.


Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!