Schokoladen-Haselnuss-Tarte

von Joelle Warthmann

Diese Schokoladen-Haselnuss-Tarte ist unglaublich lecker! Ein knuspriger, selbstgemachter Haselnuss-Boden wird mit einer geschmeidigen, cremigen Schokoladen-Nutella-Ganache gefüllt. Die Tarte ist einfach gemacht und verschwindet jeweils viel zu schnell.

Fertig in
1h 10 min
Level
Einfach

Zutaten

  • Ich ermutige euch, meinen Blog Post zu lesen, denn dort steht das Rezept übersichtlicher da! :)
  • Haselnuss-Boden
  • 130 g Haselnüsse, gehackt
  • 130 g Mehl
  • 25 g Kristallzucker
  • ½ TL Salz
  • 125 g Butter, kalt
  • 2–3 EL eiskaltes Wasser
  • Schokoladen-Nutella-Ganache Füllung
  • 250 ml Schlagsahne
  • 250 g dunkle Schokolade (ca. 50-70%, siehe Rezept-Hinweise)
  • 280 g Nutella

Zubereitung

Haselnuss-Boden

Ofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die gehackten Haselnüsse auf einem kleinen, mit Backpapier oder einer Silikonbackmatte ausgelegten Backblech verteilen.

Die Haselnüsse etwa 6-10 Minuten rösten, bis sie dunkel werden und sich ein nussiger Duft in der Küche ausbreitet. Etwa fünf Minuten im Blech abkühlen lassen.

Während die Nüsse rösten, eine runde Tarte-Form (24 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestreuen. Unbedingt auch den Rand einfetten und bemehlen! Die ganze Form sollte mit einer sehr feinen Mehlschicht bedeckt sein, damit der Boden ohne Kleben herauskommt.

Etwa 30 g der gerösteten Haselnüsse in einer kleinen Schüssel zur Seite legen. Die restlichen 100 g Haselnüsse zusammen mit dem Mehl, Zucker und Salz in einer Küchenmaschine zerkleinern, bis die Mischung grobem, trockenem Sand ähnelt.

Butter in walnussgrosse Würfel schneiden, und auch in die Küchenmaschine geben. Ein paar Mal vorsichtig pulsieren, bis sich erbsengrosse Teigklümpchen bilden. Sofort aufhören zu mixen.

2-3 Esslöffel eiskaltes Wasser hinzugeben. Mit nur einem Esslöffel beginnen, 2-3 Mal pulsieren, und einen weiteren Esslöffel hinzugeben. Falls der Teig noch nicht zusammenklebt, noch etwas mehr Wasser hinzuleeren.

Der Haselnuss-Boden soll auf keinen Fall zu nass sein – lieber weniger Wasser hineingeben!

Wenn grosse Stücke übrigbleiben, den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und ein paar Mal mit der Hand kneten. Den Teig vorsichtig in die vorbereitete Tarte-Form drücken und darauf achten, dass der Boden so gleichmässig wie möglich ist. Den Boden eines mit Mehl bestäubten Messbechers/Glases und/oder bemehlte Hände benutzen, um den Teig gleichmässig anzudrücken. Den Boden ein paar Mal mit einer Gabel einstechen.

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blatt Backpapier zusammenknüllen, wieder ausbreiten und auf den vorbereiteten, ungebackenen Haselnuss-Boden legen. Blindback-Kugeln oder Reis auf das Papier leeren.

Den Boden etwa 20 Minuten lang backen und aus dem Ofen nehmen. Das Backpapier mit den Blindback-Kugeln/Reis herausheben und dann weitere 10-20 Minuten goldbraun backen.

Den Boden in der Tarte-Form etwa 10 Minuten lang abkühlen lassen. Falls eine Form mit abnehmbarem Boden verwendet wird, den Boden herausheben (wenn eine Glasform verwendet wird, den Boden darin abkühlen lassen.)

30 Minuten bis eine Stunde, oder sogar über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen, bis der Boden gefüllt werden soll.

Schokoladen Nutella Ganache Füllung

Schokolade hacken und in eine hitzebeständige Schüssel, bspw. Glas, geben. Nutella hineinleeren.

In einem mittelgrossen Topf den Vollrahm erhitzen, bis er leicht zu kochen beginnt. Rahm in die Schüssel mit der Schokolade leeren die Schüssel 2-4 Minuten lang stehenlassen.

Mit einem Schaber rühren, bis die Schokoladen Nutella Ganache zusammenkommt (es dauert etwa 1-2 Minuten, bis die Ganache eindickt).

Sobald sich die Ganache eingedickt ist, in den abgekühlten Haselnuss-Boden leeren und gleichmässig verteilen.

Restlichen Haselnüsse darüberstreuen. Bis zum Servieren die Tarte in den Kühlschrank stellen (mindestens 1-2 Stunden oder über Nacht).

Vor dem Servieren mit Meersalz (Fleur de Sel) bestreuen.