Whiskykuchen mit Schokolade

von Tea and Scones

Der saftige Schokoladen-Gugelhupft hält wundervolle Aromen von schottischem Whisky und ist ein tolles Rezept für Whiskyliebhaber.

Fertig in
1h 20 min
Level
Einfach

Zutaten

  • 220 g Butter
  • 70 g Kakao Pulver
  • Ein Espresso
  • 350 g Zucker
  • 3 Eier
  • 250 ml Saure Sahne oder Schmand
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Salz
  • 100 – 150 ml Whisky
  • Für die Glasur
  • Dunkle Schokoladenkuvertüre
  • Weiße Schokolade-Drops
  • Schokohagel

Zubereitung

- Backofen auf 180°C vorheizen

- Einen kleinen Espresso erstellen und mit 100 ml kochendem Wasser vermischen. Nicht kochen!

- Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Espresso-Wassergemisch, Kakao hineingeben, gut vermischen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

- Die Eier, Zucker, Vanillezucker, saure Sahne (oder Schmand) miteinander in der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät verrühren. Nach und nach die etwas abgekühlte Kakaomasse unterrühren. (Achtung: Sie darf nicht mehr zu heiß sein!)

Mehl und Backpulver in eine weitere Schüssel sieben und Prise Salz hinzugeben. Zur Teigmasse geben und gut miteinander verrühren. 100 ml Whisky Eurer Lieblingsmarke unter den Teig rühren. Wer es stärker mag, nimmt ein paar ml mehr.

- Den Teig in eine gut gefettete und mit Mehl ausgestäubte Gugelhupf-Form geben und glattstreichen.

- Auf mittlerer Schiene bei 60 Minuten backen.

- Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen (Stäbchenprobe zuvor machen) und in der Backform komplett abkühlen lassen.

- Den erkalteten Kuchen aus der Form stürzen.

- Zwischen 100 und 200 g Kuvertüre schmelzen und großzügig über den Kuchen geben. Etwas antrocknen lassen und mit weißen Schokoladen-Drops und Schokohagel nach Belieben verzieren.


Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!