Cordyceps Schokoladenmousse mit Kokos Panna Cotta Topping

von happy.mood.food

Ein köstliches Schokoladenmousse Rezept mit dem gewissen Etwas. Der Vitalpilz Cordyceps wertet dieses Dessert richtig auf und macht es super gesund.

Fertig in
3h 10 min
Level
Einfach

Zutaten

  • Für die Schokoladenmousse
  • 400 ml Kokosmilch
  • 70 ml Ahornsirup
  • 50-70 g (rohes) Kakaopulver nach Geschmack
  • 40 ml Kakaobutter geschmolzen
  • 30 ml Kokosöl geschmolzen
  • 2 TL Cordyceps Pulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote nur das Mark
  • Für die Kokos Panna Cotta
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1/2 TL Agar Agar
  • 1-2 EL Ahornsirup

Zubereitung

Schokoladenmousse

Die Kakaobutter und das Kokosöl langsam in einem Topf zum Schmelzen bringen.

Die Kokosmilch mit dem Vanillemark und dem Ahornsirup in den Mixer geben. Das Kakaopulver hinzugeben (erst mal nur eine kleinere Menge) und alles gut durchmixen.

Cordyceps hinzugeben und ebenfalls wieder gut mixen.

Schmecke dann die Schokoladenmousse ab. Sollte sie dir zu wenig schokoladig schmecken, gib noch etwas mehr Kakaopulver hinzu.

Wenn die Masse fertig abgeschmeckt ist, lässt du den Mixer auf langsamer Stufe weiterlaufen und gießt langsam nach und nach die geschmolzene Kakaobutter/Kokosölmischung hinein. Je langsamer ,umso besser. Wenn alles drin ist, nochmals kurz kräftig durchmixen.

Ganz zuletzt noch einmal abschmecken.

Die fertige Schokoladenmousse dann entweder in die Silikonförmchen oder in Dessertgläser füllen und kaltstellen.

Solltest du Silikonförmchen verwenden, gib diese in den Tiefkühler.

Kokos Panna Cotta

Wenn die Schokoladenmousse fest ist, die Kokosmilch mit dem Ahornsirup in einen Topf geben.

Agar Agar einrühren, zum Kochen bringen und alles ca. 2 Minuten lang köcheln lassen.

Die Kokos Panna Cotta leicht runter kühlen lassen und im Anschluss auf die Schokoladenmousse geben.

Zum Servieren mit Beeren toppen.


Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!