CASTAGNACCIO - italienischer Kuchen für die ewige Liebe (ohne Zucker und Gluten)

von foodmithut

Das Originalrezept kommt aus der Toskana und wurde hierfür einwenig verändert. Die Frauen haben den Kuchen für den Mann der Träume gebacken, um Ihm zu gefallen. Der Rosmarin-Duft hat den Kuchen (und somit die Frau) unwiderstehlich gemacht. Nachmachen lohnt sich also!

Fertig in
45 min
Level
Einfach

Zutaten

  • - 350 g Kastanienmehl⠀
  • - 2-3 Zweige Rosmarin⠀
  • - 3 reife Aprikosen⠀
  • - 8 Datteln⠀
  • - 40 g Pinienkerne⠀
  • - 2 EL Olivenöl

Zubereitung

- 400 ml Wasser in eine Schüssel füllen, das Kastanienmehl langsam hinzugeben und mit einem Schneebesen glatt rühren.⠀

- Die Hälfte vom Rosmarin, 5 Datteln und die Aprikosen kleinhacken und hinzugeben. ⠀

- Die Masse mit 1 EL Olivenöl und 20 g Pinienkernen vermengen.⠀

- Die fertige Kuchenmasse darf nicht zu flüssig sein. Sie ähnelt in etwa dem Pfannkuchenteig. Jetzt kann die Kuchenform mit dem Teig gefüllt werden.⠀

- Den Kuchen mit 3 gehakten Datteln und dem restlichen gehackten Rosmarin sowie 20 g Pinienkerne dekorieren. Anschließend mit 1 EL Olivenöl bepinseln. ⠀

- Bei 170° ca. 35 Min. backen bis an der Oberfläche die typischen Risse entstehen.⠀

Warm oder kalt genießen.


Exklusiv Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Die besten Rezepte des Jahres

Seit Jahren begeistern uns Foodblogger mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Enthusiasmus in der Küche. Es wird Zeit, diese Rezepte in einem Jahrbuch zu verewigen!